Sonstige Nuk-Untersuchungen und -Therapien

Weitere szintigraphische Untersuchungen:

Nebenschilddrüsenszintigraphie:

Abklärung primärer/sekundärer Hyperparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenüberfunktion), V.a. Nebenschilddrüsenadenom, präoperative Abklärung/Lokalisation des Adenoms, da Nebenschilddrüsentumore auch versprengt im Mediastinum liegen können.

Tumorszintigraphie/MIBI-Szintigraphie:

Darstellung stoffwechselaktiver Zellen im Körper, unter anderem auch gut geeignet bei der weiteren Abklärung von kalten Knoten in der Schilddrüse.

Entzündungsszintigraphie:

Zur Fokussuche bei unklar erhöhten allgemeinen Entzündungsparametern,  zur Abklärung  eines Weichteilinfektes, einer infizierten Prothese oder infizierten Osteosynthesmaterials,  bei chronischen oder akuten Knochenentzündungen (nach vorheriger Knochenszintigraphie).

Speicheldrüsenszintigraphie:

Geeignet zur Abklärung der Funktion der Speicheldrüsen bei Funktionsstörungen wie z.B. durch chron. Entzündungen, nach Bestrahlung oder bei Tumoren oder Steinen.

Speiseröhrenszintigraphie/Oesophagusszintigraphie:

Weiterführende Abklärung bei unklaren Schluckstörungen, z.B. bei  V.a. Sjögren-Syndrom

Magenszintigraphie:

Weiterführende Abklärung bei V.a. Magenentleerungsstörungen

Lymphszintigraphie:

Abklärung unklarere Lymphabflusstörungen, Weichteilschwellung mit V.a. Lymphödem, nach Transplantation